Kleine Geschichten um "Beste Freundin gesucht“

Vanessas Geschichte: Die Welt fühlt sich ohne sie so leer an

Einige der Geschichten, die ihr mir zuschickt, gehen mir sehr nah, weil man die persönlichen Schicksale rauslesen kann. Vanessa hat mir ihre Geschichte geschickt, weil sie diese gerne mit euch teilen möchte und um ihrer besten Freundin Sina damit ein Andenken zu geben:

Hallo liebe Marie,

gerne würde ich dir von meiner Erfahrung, die ich auf Beste Freundin gesucht gemacht habe, berichten: Alles fing an im Mai 2016 ich fand diese Seite und war überglücklich, denn ich bin 230km weit weg in eine neue Stadt gezogen und war jetzt komplett alleine. Da ich aber nicht wirklich dran geglaubt habe, hier tatsächlich jemanden kennenzulernen bin ich nur ab und zu online gegangen.

Wie der Zufall es aber wollte lernte ich hier ein Mädchen namens Sina kennen. Wir verstanden uns von vorne rein, teilten die gleichen Interessen und wir tauschten Nummern aus. Es entwickelte sich eine beste Freundschaft. Wir verbrachten jede freie Minute miteinander. Sie zog in eine Wohnung nebenan ein und unsere Freundschaft vertiefte sich immer mehr. Wir fuhren z.B. mit dem Auto rum veranstalteten unsere eigenen Konzerte, indem wir die Lieder im Radio mitsangen. Wir machten Nächte durch und redeten die ganze Zeit über Gott und die Welt. Selbst unsere Hunde waren beste Freunde. Sie war der Mensch, der mir Halt in einer neuen Stadt gab und ist dadurch zu einem Menschen geworden, den ich niemals wieder vergessen werde. Sie bedeutet mir die Welt und ich danke dir für diese wundervolle Seite, die Sina damals in mein Leben gebracht hat.

Leider verstarb Sina im Alter von nur 23 Jahren im Januar dieses Jahres
und ich werde sie niemals vergessen und werde auch niemals vergessen wie sie in mein Leben gekommen ist. DANKE! ♥

Vanessa