Lade deine Benutzerdaten…

apfelbrot

49 Jahre aus Berlin

Zuletzt online: Vor 15 Tagen

Das Alleinsein kann einen irre machen... Besonders schlimm sind die dunklen Stunden, wenn ich nicht weiß, wen ich anrufen kann, wenn hier keiner anfragt: "Hej, wie wäre es mit Kaffee, einem Spaziergang?" und der Tag damit ein bisschen heller wird, vielleicht sogar gut.

Gute Freundin gesucht, Freundinnen
Apfelbrot

Nach dem Tod meines Mannes vor zwei Jahren ist der Freundes- und Bekanntenkreis drastisch geschrumpft, auch die familiäre Anbindung ist schwierig, dabei gäbe es soviel Gesprächsbedarf. Und nicht nur um das Thema warum es jetzt ist, wie es ist. Das schreckt viele ab, könnte ja sein, dass ich nur darüber reden will, nein, es gehört nur eben zu mir und ich möchte es nicht ausblenden müssen. Es gibt soviel mehr. Ich kann inzwischen auch gut wieder lachen, gehe geocachen, mache Yoga, liebe lange Spaziergänge, freue mich über Sonnentage, liebe es, dann an der Krummen Lanke zu liegen, zu lesen... Bin neugierig und offen.

Vielleicht gibt es hier auch andere Frauen in ähnlicher Situation, vielleicht hast auch du Lust auf lange Gespräche über Gott und die Welt, vis-a-vis, am Telefon, vielleicht können wir uns gegenseitig stützen, füreinander da sein, miteinander lachen oder eben auch mal weinen. Und alles andere kann sich ja daraus ergeben, Frühstücken gehen zum Beispiel, mal ins Museum, keine Ahnung, was uns einfällt.

Ich würde mich freuen.

Lieblingsdinge

Bücher
M. Schneider "Ein Kurs in Selbstmitgefühl" Jonathan Strout "Lockwood & Co"
In der Umgebung
Krumme Lanke, Mexikoplatz, Botanischer Garten
Anzeige

Apfelbrot sucht in Berlin und Umgebung nach einer Freundin und freut sich über deine Nachricht.

Schreib Apfelbrot eine Nachricht